Projekt K - Projekt Kürbis - ist mein Projekt, einen Riesenkürbis heranzuzüchten. Dazu benötigt man genetisch veranlagte Kürbissamen, die man aus Riesenkürbisse bekommt. Diese Kürbisse gehörten der Sorte Atlantic Giant an. 

Im Herbst muss man schon das Beet herrichten und mit Substrat aufpeppeln.

Dann im Frühjahr muss man die Samen ankeimen lassen und in Töpfe pflanzen. Ab Mai, wenn der letzte Frost vorbei ist, kann man die Kürbispflanze ins Freie setzten. Durch spezielle Bestäubung versucht man die perfekten genetischen bedingungen für einen rasanten Wuchs zu erzeugen. Jetzt muss man nur noch durch eine ausgeklügelte Technik das Wachstum unterstützen und vorantreiben. Dazu gehört natürlich auch Giesen. Hier reicht nicht nur eine Gießkanne. Man muss mindestens 50 Liter Wasser an die Kürbispflanze hingießen, denn wie schön man immer sagt: "Ohne Moos nix los". Sprich ohne wasser keinen Riesenkürbis. Von was sonst soll denn der Kürbis wachsen.

Und dann Ende September hat der Kürbis hoffentlich ein meisterwürdiges Gewicht erreicht und Gewinnt.

Mehr als versuchen kann man nicht.